374

Im Pokal erfolgreich:
(v.l.) Sophia Greis, Rabea Becker und Natalia Zherebina

13.04.2015

Ohne Lea Grohmann (spielte zeitgleich für Hessen im Deutschlandpokal) mussten die Richtsberger Mädels zur Pokalendrunde nach Lampertheim anreisen.
Hier angekommen, war die Überraschung groß, dass man gleich im Finale stand. Das Team von Darmstadt 98 konnte nicht antreten, da es zeitgleich ein Punktspiel gegen Hattersheim bestreiten musste. Da der Gastgeber aus Lampertheim ohne etatmäßige Nr. 2 und 4 antrat, rechnete man sich zunächst gute Chancen aus.

Sophia musste als erstes gegen Spitzenspielerin Anne Lochbühler ran und gewann prompt den ersten Satz. Leider wurde danach Lochbühler stärker und holte sich die nächsten beiden Sätze klar. Satz vier war hart umkämpft und Sophia hatte sogar Satzbälle, konnte diese aber nicht verwerten. Endergebnis: 1 zu 3.
Jetzt war unsere Nummer 1 dran. Natalia legte einen verhaltenen Start gegen Metzger hin, dominierte zum Ende hin ihre Gegnerin aber klar mit 3:0.
Im Spiel der beiden Dreier spielte Rabea eigentlich gegen die zweitstärkste Spielerin Petra Zeitz. Nach einer 1:0 Satzführung lief aber für Rabea nicht mehr viel zusammen und sie musste Zeitz zum 1:3 gratulieren.

Puh ... jetzt musste unbedingt das Doppel gewonnen werden! Und das sah auch gar nicht so schlecht aus. Natalia und Sophia harmonierten recht gut und führten bereits mit 2:0 gegen Lochbühler/Metzger. Doch zum Entsetzen des mitgereisten Fan Theresa Neumann und Fahrer / Betreuer Alex Weiß ging Satz um Satz verloren und am Ende auch das Spiel mit 2:3.
Jetzt Stand Natalia gehörig unter Druck, denn sie musste nun gegen Lampertheims Nummer 1 unbedingt gewinnen. Und das machte Natalia auch mit einer super Leistung (3:0). Das war nun die Wende. Sophia legte gegen Zeitz nach und ging ebenfalls mit einem 3:0 vom Tisch. Das letzte Spiel musste entscheiden. Rabea gegen Metzger. Aber auf die "Mannschafts-Omi" (Anmerkung der Redaktion: Rabea ist 22!) war Verlass. Mit einer Topleistung gab sie keinen Satz ab und holte mit 3:0 den entscheidenden 4. Punkt. Endstand somit 4:3!

Herzlichen Glückwunsch!


373

Stehen vor dem Top-Spiel der Rückrunde:
Unsere Oberliga-Damen

16.03.2015

Am 21.03.2015 findet in Niestetal das TOP-Spiel der Damen-Oberliga-Rückrunde statt.
Mit nur einem Zähler Rückstand kann unsere 1. Damenmannschaft am Samstag die Tabellenspitze erobern.
Der zweite Platz, auf dem unsere Mädels stehen, ist umso beachtlicher, wenn man sich erinnert, dass dem Team ja aus der Rückrunde 5 Punkte aberkannt wurden.
Durch Super Leistungen haben sie sich diesen Platz wieder erkämpft.

Nun muss natürlich noch ein doppelter Punktgewinn gegen den Spitzenreiter Niestetal her.

Damit das gelingt, hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung durch mitreisende Fans.

Wer Interesse hat, dieses Spiel mit zu erleben, meldet sich am Besten unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, damit die Fahrt zum Spiel organisiert werden kann.

Hier noch einmal alle Daten:
Datum und Zeit: 21.03.2015 umd 15:30 Uhr
Spiellokal: Gemeindeturnhalle Niestetal-Heiligenrode, Karl-Marx-Straße, 34266 Niestetal-Heiligenrode

Kommt zahlreich, um unsere Mädels zu unterstützen!


372

v.l.: Michael Fuchs, Tobias Kuhn und Dominik Böth

25.02.2015

Am 22.02.2015 fand in der Halle am Richtsberg die Bezirkspokal-Endrunde der Jugend und der Schüler statt.
Für unsere zweite Jugendmannschaft mit Dominik Böth, Michael Fuchs und Tobias Kuhn verlief diese äußerst erfolgreich, gewannen sie doch nach hervorragender Leistung den Pokal.
Insgesamt gaben unsere Jungs nur im Achtel- und im Viertelfinale je ein Einzel ab, wobei das Endspiel deutlich spannender verlief, als es das Ergebnis von 4:0 vermuten läßt.

Damit haben die drei für die Qualifikation für den Hessenpokal gesorgt und hierfür drücken wir die Daumen.

Alles in Allem eine hervorragende Leistung und deshalb: Herzlichen Glückwunsch und weiter so.